Übung mit der ÖWR I/2 Villach

Fahrzeuge der Feuerwehr und der Wasserrettung parken beim Vassacher See, jemand liegt am Boden und wird reanimiert, Autofahrer fahren mit nervösen Blicken an der Szenerie vorbei – doch was war passiert? Glücklicherweise handelte es diesmal „nur“ um eine Übung. Allerdings basierte diese auf einen realen Einsatz des vergangenen Jahres, bei dessen tragischem Ausgang eine Person leider verstarb. Übungsannahme war eine leblose Person im Vassacher See, welche aus unwegsamem Gelände zu bergen war. Mittels Schleifkorbtrage, Schaufeltrage und Spineboard beübten wir gemeinsam mit der Österreichischen Wasserrettung I/2 Villach verschiedene Arten des Patiententransports. Dabei wurden wir von unserem internen MRAS Experten (Menschenrettung- und Absturzsicherung) fachlich unterstützt. Nach der Bergeschulung wurden unsere Kameraden noch in die Grundlagen der Wiederbelebung eingewiesen und durften auf einer Übungspuppe die Reanimation üben. Anschließend an die 90-minütigen Schulung kehrten wir gemeinsam mit unseren Kameraden der Wasserrettung ins Feuerwehrhaus Vassach zu einer kleinen Jause ein. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei ÖWR Einsatzstellenleiter Wolfram Krenn und seinem Team bedanken, die uns bei dieser lehrreichen Übung tatkräftig unterstützt.

  • WhatsApp Image 2018-06-12 at 22.24.47
  • WhatsApp Image 2018-06-12 at 22.24.49
  • WhatsApp Image 2d018-06-12 at 22.24.49
  • WhatsApp Image 2018-06-12 at 22.24.48

Bezirksfunkübung 2018

Schon seit längerem angekündigt, war es am Samstag, dem 28. April 2018 so weit. Organisiert vom Funkbeauftragtenteam im Bezirksfeuerwehrkommando wurden, aufgeteilt auf 2 Blöcke (einer am Vormittag und einer Nachmittag), verschiedenste Einsatzszenarien über Funk abgearbeitet. Nach einer kurzen theoretischen Einführung im Feuerwehrzentrum Villach, wurden die Fahrzeuge besetzt und machten sich auf den Weg zu den einzelnen Übungsobjekten.

Unser Kamerad und Ortsfunkbeauftragter, OLM André Plankensteiner, arbeitete als „Florian Nord“ 4 wirklich spannende und unterschiedliche Szenarien aus. Beginnend mit einem Brand in einer Produktionswerkstätte, über umgekippte Radlader und Unfälle mit gefährlichen Stoffen bis hin zu entlaufenen Schnappschildkröten. Natürlich waren die Annahmen etwas überzeichnet, trugen aber dazu bei, dass die Teilnehmer viel funken mussten und die Übungseinsatzleiter extrem gefordert wurden!

Im Anschluss gab es durchwegs sehr positives Feedback und bei einer kleinen Stärkung war man sich einig, dass diese Art von Übungen regelmäßig fortgeführt werden sollen!

Die Übungsgemeinschaft bestand aus den Feuerwehren Pogöriach, St. Martin, Fellach, Wollanig und Vassach. Die Feuerwehr Vassach nahm an dieser Übung mit einem Fahrzeug unter dem Kommando von Brandinspektor Christian Sumper teil.

  • WhatsApp Image 2018-04-28 at 16.05.34
  • WhatsApp Image 2018-04-28 at 18.48.49
  • WhatsApp Image 2018-04-28 at 18.48.47
  • WhatsApp Image 2018-04-28 at 18.48.57
  • WhatsApp Image 2018-04-28 at 16.05.42
  • WhatsApp Image 2018-04-28 at 16.26.11
  • WhatsApp Image 2018-04-28 at 18.48.45
  • WhatsApp Image 2018-04-28 at 16.26.12

Maschinistenübung April

Am 07.04.2018 rückten wir mit 5 Kameraden zu einer Maschinistenschulung ins ehemaligen Zillerbad aus. Ziel der Übung war es, die Handhabung mit unserer TS8, unserer Tauchpumpe sowie mit einer Schmutzwasserpumpe aus dem KAT-Lager Villach zu üben. Im Hochbetrieb aller vier Pumpen wurden etwa 3000 Liter pro Minute gefördert. Ganze fünf Stunden dauerte die Schulung inklusive Auf- und Abbau sowie Reinigung der Gerätschaften. Am Ende des Tages waren sich alle einig, dass viele neue Erkenntnisse gewonnen werden konnten.

An dieser Stelle danken wir den Grundbesitzern (ThermenResort Warmbad) sowie der Österreichischen Rettungshundebrigarde für das zur Verfügung stellen des Übungsobjekts.

  • ma_4
  • ma_3
  • ma_01
  • ma_02

Übung im Feuerwehrweg

Vergangenes Wochenende hatten wir die Möglichkeit, eine Übung in einem kurz vor dem Abriss stehenden Haus durchzuführen. Besonders an dieser Übung war das stressfreie Ausprobieren sämtlicher uns zur Verfügung stehenden Geräte. Somit wurden etwa die Fenstergitter mit der Säbelsäge durchtrennt und damit ein Zugang für Atemschutzträger geschaffen oder auch die Handhabung unseres hydraulischen Türöffners an Brandschutztüren geübt. Ebenso Thema war der Sicherheitsabstand bei elektrischen Anlagen.

Im Zuge der Übung bekamen wir Besuch einer Abordnung der Diakonie De La Tour. Der interessierten Gruppe konnte Wissenswertes über die Feuerwehr näher gebracht werden. Außerdem hatten einige Mutige die Gelegenheit, selbst Hand anzulegen und das Löschen mit einem Feuerwehrschlauch auszuprobieren. Die vielen Fragen zeigten, dass das Thema Feuerwehr sehr aufregend für die Teilnehmer war und am Ende konnten alle Beteiligten von diesem Besuch aufschlussreiche Erfahrungen mit nach Hause nehmen.

Positive Nachrichten erhielten wir dann noch von unserem Kommandanten: Mit Christian Zmölnig dürfen wir ab sofort ein neues Mitglied in unserer Mitte begrüßen. Christian selbst machte sich während der Übung schon ein Bild von unseren Kameraden.

Ein Großes Dankeschön möchten wir noch der Familie Hardt-Stremayr für das zur Verfügung stellen des Objektes aussprechen.

  • IMG_20180324_102021
  • unnamed3
  • unnamed2
  • unnamed
  • unnamed1

Grundlagenschulung

Unser Übungsjahr 2018 hat wie gewohnt mit einer Grundlagenschulung begonnen. Ziel dabei war es, die eigentlichen Routinevorgänge im Einsatzgeschehen weiter zu verinnerlichen. Dazu zählen unter anderem der geregelte Funkverkehr, die richtige Ausrüstung und richtige Löschtechniken sowie das Thema Gerätelehre.

Neben der Theorie wurde der Funkverkehr auch praktisch in vielen verschiedenen Szenarien durchgespielt. Außerdem durfte jeder Kamerad sein Wissen beim Gerätequiz unter Beweis stellen. Hier musste man sechs verschiedene Geräte in unseren Fahrzeugen finden und deren Handhabung und Funktion erklären.

Durchgeführt wurde diese Übung von unserem Ausbildungsleiter Stephan Pressinger, unserem Hauptmaschinisten Christoph Winkler sowie unserem Atemschutzbeauftragten Mario Gschwandtner. Den Abend konnten wir dann bei einer augezeichneten Jause von Gerhard & Helga Lang gemütlich ausklingen lassen.

  • IMG_20180223_192021
  • IMG_20180223_193237

Maschinisten und Kraftfahrerausbildung - Februar

Die oberste Priorität eines Kraftfahrers bei der Feuerwehr ist es, die Mannschaft möglichst schnell und sicher an die Einsatzstelle zu bringen. Das erfordert natürlich volle Kontrolle über das Fahrzeug - auch bei widrigen Bedingungen. Somit nützten wir am 3. Februar die tief winterlichen Straßenverhältnisse und bewegten beide Fahrzeuge mit Schneeketten durch den Pflichtbereich. Herausfordernd für die, noch in der Ausbildung steckenden, Kraftfahrer erwiesen sich die Bergstraßen, wie jene auf den Oswaldiberg oder besonders enge Passagen. Mit der nötigen Ruhe und dem vorausgesetzten Können konnten aber alle Herausforderungen mir Bravour gelöst werden.

Während der Übungsfahrt blockierte im Campingweg ein umgestürzter Baum die Weiterfahrt, welcher vermutlich durch Schneebruch geknickt wurde. Mit unserer Besatzung wurde dieser Baum schnell zerschnitten und zur Seite geräumt. Geleitet wurden die Übung und der kleine Einsatz von unserem Hauptmaschinisten Hauptfeuerwehrmann Christoph Winkler und Oberlöschmeister André Plankensteiner.

  • WhatsApp Image 2018-02-03 at 13.32.18
  • IMG_20180203_115108
  • IMG_20180203_120202
  • IMG_20180203_114538
  • IMG_20180203_120317
  • WhatsApp Image 2018-02-03 at 12.57.35

Maschinistenübung Dezember

Im Rahmen der Ausbildungsoffensive „Maschinist“ wurde am 30.12.2017 die letzte Übung für das Berichtsjahr durchgeführt. Im Fokus standen dieses Mal der KLF Maschinist beim Verkehrsunfall sowie die korrekte Bedienung des neu zugeteilten Equipments für KAT-Einsätze (Wasser-Restlossauger und Tauchpumpe). Die Teilnehmer wurden nach der Reihe angehalten, einmal die Rolle des Maschinisten wahrzunehmen und die notwendigen Schritte bei der Einsatzübung zu setzen. Nach 90 Minuten war das spezifische Wissen bei den Teilnehmern wieder aufgefrischt beziehungsweise neu aufgebaut, die Schulung konnte erfolgreich beendet werden. Die beiden Ausbilder, Hauptmaschinist Christoph Winkler und Gruppenkommandant André Plankensteiner, dankten für die Teilnahme und beschlossen das Ausbildungsjahr 2017. Wir sagen Danke Kameraden und hoffen auf die gleiche Motivation auch im kommenden Jahr 2018.

  • WhatsApp Image 2017-12-30 at 16.29.15
  • WhatsApp Image 2017-12-30 at 16.29.13

Maschinistenschulung November

Am 25.11.2017 fand der zweite Termin unserer Maschinisten-Ausbildungsoffensive statt. Im Mittelpunkt der Schulung stand diesmal unser Tanklöschfahrzeug. Beübt wurden dabei die korrekte Verwendung des Druckbelüfters, des Stromerzeugers, der Aufbau von Beleuchtungsmitteln sowie der Regelbetrieb der Einbaupumpe. Jeder teilnehmende Kamerad kam an die Reihe und konnte die Gerätschaften selbstständig in Betrieb nehmen. Nach zwei Stunden intensiver Schulung rückten wir wieder ins Rüsthaus ein.

Über die Ausbildungsoffensive: Im Herbst 2017 wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm für Maschinisten ins Leben gerufen. Dieses sieht vor, neue Kameraden als Maschinisten und Kraftfahrer auszubilden sowie das Wissen erfahrener Kameraden aufzufrischen. Dazu findet monatlich eine Übung, zusätzlich zum normalen Übungsbetrieb, statt.

  • WhatsApp Image 2017-11-25 at 17.23.24
  • WhatsApp Image 2017-11-25 at 17.23.25

Monatsübung November

Am 7. November fand die letzte Monatsübung im heurigen Jahr statt. Fokus lag dabei auf dem Thema Chemikalien- und Gefahrstoffeinsätze. Als Expertin durften wir dazu Frau Ing. Karin Nagelseder-Köck als Gastreferentin der Betriebsfeuerwehr Infineon bei uns begrüßen, die ihres Zeichens stellvertretende Laborleiterin im Umweltlabor bei Infineon Villach ist und damit bestens mit Gefahrenstoffen vertraut ist.

Uns wurde eine extrem kurzweilige Schulung vorgetragen, die speziell an unsere Feuerwehr und unser Einsatzgebiet angepasst wurde. Die Zuhörer wurden durch kurze Filme und ein Quiz zur Aufmerksamkeit animiert, was auch bestens klappte. 90 Minuten lauschten unsere Kameraden gespannt den Ausführungen zu Themen wie Ätzstoffe, ADR, Probennahme, Gase, Gefahrenpiktogramme u.v.m. Am Ende der Schulung wurde Frau Nagelseder-Köck unter Applaus ein kleines Präsent als Dankeschön überreicht und die Kameradschaft lud auf eine Jause mit Umtrunk ein. Bei den anschließenden Gesprächen waren sich alle einig, es war ein sehr spannender Beitrag, bei dem jeder von uns etwas mitnehmen konnte. Vielen Dank Karin!

  • WhatsApp Image 2017-11-07 at 19.08.12

Monatsübung Oktober

Am 24.10. fand eine aufwendige aber sehr interessante praktische Übung statt. HBM Hannes Ettl zeigte sich für die Organisation verantwortlich und bot ein wirklich forderndes Szenario. Die Übungseinsatzmeldung lautete „starke Rauchentwicklung am ehemaligen Werksgelände der Firma Jaritz“. Unter dem Kommando von Übungseinsatzleiter BI Christian Sumper mussten 2 Personen aus dem Gebäude gerettet werden, wobei eine davon schwerst unter dem Hydraulikschild eines Traktors eingeklemmt war. Diese konnte nur mit Hilfe unseres hydraulischen Rettungssatz befreit werden.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns herzlichst bei Markus Frohnwieser, dem Pächter der Liegenschaft, für die Möglichkeit zur Übung in den Räumlichkeiten bedanken! Ein großer Dank auch an Frau Jaritz für den wieder ein mal herrlichen Kuchen, den wir mit Genuss im Rüsthaus verspeisen durften.

  • WhatsApp Image 2017-10-24 at 21.42.01
  • WhatsApp Image 2017-10-24 at 19.46.27
  • WhatsApp Image 2017-10-24 at 19.46.28
  • WhatsApp Image 2017-10-24 at 19.46.33