Am 1. Juni, später Nachmittag, wurde der Bezirk Villach-Stadt erneut von schweren Unwettern getroffen. Zu bekämpfen gab es wieder kleinere Muren sowie überflutete Keller. Es kam auch zu Verklausungen von Bächen, die gelöst werden mussten.

Für die uns zugeordneten Einsätze musste Material aus dem Katastrophenlager bezogen werden:

Gritschacherstraße - Pumparbeiten, kleine Vermurung
Feuerwehrweg - Verklausung Bach
Rennsteinerstraße - Unterspülung B100
Vassacher Staße - kleine Vermurung
Meister-Thomas-Straße - Pumparbeiten Keller

Die enormen Wassermengen und die vielen Einsatzstellen in unserem Pflichtbereich erforderten ein Aushelfen der umliegenden Feuerwehren. So standen die FF Wollanig in Gritschach und die FF Gratschach/St. Andrä und die FF St. Ruprecht in der Treffnerstraße im Einsatz.

Wir selbst standen erneut mit beiden Fahrzeugen für ca. 5 Stunden im Einsatz.

  • WhatsApp Image 2017-06-01 at 19.13.05
  • WhatsApp Image 2017-06-01 at 19.30.31
  • WhatsApp Image 2017-06-01 at 19.30.33
  • WhatsApp Image 2017-06-01 at 19.30.35
  • WhatsApp Image 2017-06-01 at 20.32.15
  • WhatsApp Image 2017-06-01 at 20.32.44
  • WhatsApp Image 2017-06-01 at 21.21.42
  • WhatsApp Image 2017-06-01 at 21.21.43
  • sd