Montagabend kam es zu einem Brand in der ÖBB-Waschanlage am Gelände des Villacher Hauptbahnhofes.

Nachdem die Abschaltung und Erdung des betroffenen Gleisbereichs durch den ÖBB-Einsatzleiter durchgeführt wurde, konnte der Brand rasch gelöscht werden. "Die Brandursache ist jedoch bis dato unbekannt. Die Eisenträger waren im inneren sehr heiß und mussten gekühlt werden", so Bernd Pinteritsch, Brandschutzbeauftragter der ÖBB und Mitglied unserer Wehr. Der Atemschutztrupp des TLF Vassach stand während den Löscharbeiten durch die Hauptfeuerwache in Bereitschaft.

"Die regelmäßigen und verstärkten Übungen der Feuerwehr Vassach in Kooperation mit den ÖBB waren bei diesem Einsatz eine wertvolle Hilfe! Arbeiten im Gleisbereich dürfen nur nach Freigabe durch den ÖBB-Einsatzleiter erfolgen, um den Selbstschutz zu gewährleisten. Die Einsatzkräfte vor Ort haben dies mustergültig beachtet.", so Oberbrandinspektor Franz Pressinger.

Nach rund einer halben Stunde konnte "Brand aus" gegeben werden und wir rückten wieder ins Rüsthaus ein. Das Kommando für die 16 Kameraden unserer Wehr hatte der Kommandant OBI Franz Pressinger.

  • IMG_9401
  • img1
  • img2
  • img3
  • img4
  • img5