Am 5. November dieses Jahres war es wieder soweit. Nach Abwarten der zweijährigen Frist, welche zwischen den Leistungsabzeichen verstreichen muss, stellten sich vier Kameraden erneuert der Herausforderung Funkleistungsabzeichen.
Vormittags musste Oberfeuerwehrmann Hannes Haynl sein Können unter Beweis stellen. Er sicherte sich vor zwei Jahren das bronzene Abzeichen und trat somit in der Kategorie Silber an.

Zu bewältigen waren folgende Stationen:
Station 1: Kartenkunde
Station 2: Weitergabe einer Nachricht
Station 3: Übermittlung von Nachrichten
Station 4: Funker im Einsatzfahrzeug
Station 5: Schriftlicher Test.

Zur Mittagszeit fand dann die Siegerehrung der Kategorie Silber und Hannes bekam das silberne Funkleistungsabzeichen überreicht. Für ihn heißt das Ziel natürlich: Funkleistungsabzeichen in Gold im Jahr 2018!

Pünktlich zur Mittagszeit mussten dann unser Kommandant Stellvertreter Brandinspektor Alexander Tomasi sowie die Gruppenkommandanten Oberlöschmeister Stephan Pressinger und Löschmeister Christian Sumper in der Königsdisziplin - dem Leistungsabzeichen in Gold ihr Wissen unter Beweis stellen. Stationen blieben die gleichen nur natürlich mit deutlich schwerer zu lösenden Aufgaben und erschwerte Bedingungen. Vorallem die dritte Station verbarg einige Tücken!

Am Ende durften alle das Leistungsabzeichen in Gold in Händen halten und vor allem Christian glänzte mit einer tollen Leistung und einer hervorragenden Punktezahl.

Besonders bedanken möchten wir uns bei allen Organisatoren und Bewertern für die makellose Durchführung dieses Bewerbs und die herzliche Aufnahme der Gästeteilnehmer!

  • IMG_20161105_185024
  • IMG_20161105_192237
  • IMG_20161105_192311