Vom Wirtschaftsgebäudebrand in St. Job (Fürnitz) kurz vor Weihnachten hat bestimmt jeder aus dem Raum Villach Notiz genommen. Für die Familie Oschounig war der Brand ein richtiger Tiefschlag, denn die Ziegenzucht wurde erst vor wenigen Jahren aufgebaut und ein hoher sechsstelliger Betrag in die dafür nötige Infrastruktur gesteckt. Nun stehen die Milchziegenbauer vor dem Nichts. Die Feuerwehren konnten trotz aller Mühe weder das Wirtschaftsgebäude noch die großteils trächtigen Ziegen retten.

Das Mitgefühl in der Bevölkerung ist groß! Noch immer laufen neue Spendenaktionen an, um der Familie finanziell unter die Arme zu greifen. So versuchen auch wir, die FF Vassach, einen kleinen Beitrag zu leisten. Das gesammelte Geld von unserer jährlich durchgeführten Friedenslichtverteilung am 24. Dezember wurde nun der Familie überreicht. Wir trafen die Besitzerin vor der Brandruine in St. Job um ihr die Spende persönlich überreichen zu können. Die Stimmung rund um den ausgebrannten Stall war verständlicherweise sehr gedrückt und die Aura der Brandruine ließ uns nur vermuten, was die Milchziegenbauern so kurz vor Weihnachten durchmachen mussten. Wir alle hoffen, dass die vielen zusammengekommenen Kleinigkeiten den nötigen finanziellen Rückhalt geben und die Motivation zum Weitermachen steigert!

Wir wünschen der Familie Oschounig viel Kraft und Durchhaltevermögen beim geplanten Wiederaufbau des Hofes und alles erdenklich Gute!

Die Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Vassach.

  • 20190104150212_IMG_9600-01
  • IMG_9604

Auch in diesem Jahr haben Sie wieder die Gelegenheit, das Friedenslicht aus Bethlehem zu sich nach Hause zu holen. Wir laden Sie also am 24. Dezember zwischen 09:30 Uhr und 13:00 Uhr zu uns ins Feuerwehrhaus in Vassach ein. Wie jedes Jahr ist für ein „Weihnachtsgetränk“ gesorgt.

Geschichte zum Friedenslicht:

Im Rahmen der Aktion Licht ins Dunkel unterbreitete die Künstlerin Ada Brandstetter die Idee, ein Licht als Symbol des Friedens an die Unterstützer der Aktion zu verteilen. Das Licht wird in der Vorweihnachtszeit von einem Kind in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet und per Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien gebracht. Von dort aus wird es nach einem Aussendungsgottesdienst weiter auf den Weg geschickt.

Quelle: Wikipedia

Im August diesen Jahres bestand der neu renovierte Oswalidbergtunnel beim Brand eines Klein-LKW seine Bewährungsprobe, wir berichteten. Um die Kommunikation zwischen den eingesetzten Kräften weiter zu optimieren, fand am 1. Dezember 2017 eine großangelegte Übung in Form eines Planspiels (theoretische Abarbeitung des Einsatzszenarios mit Hilfe von Modellen und Plänen) für verschiedene Einsatzorganisationen statt. Um 19 Uhr trafen sich Vertreter der FF HFW-Villach, FF Drobollach, FF Töplitsch, FF St. Jakob im Rosental, LAWZ, Autobahnpolizei, des Roten Kreuzes, BH und weitere am Gelände der Asfinag in Zauchen. Die Feuerwehr Vassach war dabei durch OLM André Plankensteiner und OBM Mario Gschwandtner vertreten. Fokus des Planspiels lag auf der Aufgabenteilung zwischen den Einsatzorganisationen, Kommunikation und Optimierung der Einsatzabläufe. Das Szenario war, angelehnt an den erlebten Einsatz, ein Brand im Tunnel Fahrrichtung Salzburg. Eine Stunde lang wurde der Einsatz „am Papier“ durch die Beteiligten intensiv abgearbeitet. Nach dem Erreichen des Übungsziels und der fiktiven Freigabe des Tunnels wurden in einer Nachbesprechung die gewonnenen Erkenntnisse geteilt. Abgeschlossen wurde die Übung mit dem Sichten der Videoaufnahmen der Tunnelkameras vom Brand im August, welche durch damals anwesende Kollegen der Asfinag mit persönlichen Eindrücken untermauert wurden. Teils erschreckende Szenen vom Verhalten der Autofahrer im Tunnel konnten beobachtet werden. Fahrzeuge drehten im Tunnel um und wollten als Geisterfahrer flüchten. Glücklicherweise behielten einige Passanten einen kühlen Kopf und regelten damals den Verkehr so, dass die anrückenden Einsatzfahrzeuge überhaupt bis zum Einsatzort vordringen konnten. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen dringend folgende Verhaltensregeln von help.gv.at bei Unfällen oder Bränden im Tunnel näherbringen: https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/6/Seite.061661.html Durch Beachtung dieser Hinweise helfen Sie mit, dass wir bei Unfällen und Bränden in Tunnels schnell und effizient helfen können. Abschließend bleibt zu sagen: Vielen Dank an die Asfinag für den lehrreichen Abend!

  • WhatsAdsfpp Image 2017-12-01 at 23.19.21
  • WhatsApp Image 2017-12-01 at 23.19.18
  • WhatsApp Image 2017-12-01 at 23.19.22
  • WhatsApp Image 2017sdfa-12-01 at 23.19.19
  • WhatsApp Image 201adf7-12-01 at 23.19.22
  • WhatsApp Image 20sdf17-12-01 at 23.19.18
  • WhatsApp Image ds2017-12-01 at 23.19.23
  • WhatsApp Imagsdfe 2017-12-01 at 23.19.22
  • WhatsApp Imasdfage 2017-12-01 at 23.19.20

Im Rahmen einer Aktion des Bezirksfeuerwehrkommandos Villach werden alle 4. Klassen sämtlicher Villacher Volksschulen besucht, um die Feuerwehrjugend als sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeitaktivität vorzustellen.

Die Volksschule 3 in Villach Lind wurde daher vom stellvertretenden Bezirksfeuerwehrkommandanten, Brandrat Horst Müller, dem Bezirksjugendbeauftragten, Brandinspektor Christian Sumper, zusammen mit den Kommandanten der Feuerwehren Wollanig und Vassach, Oberbrandinspektor Herbert Liesinger und Oberbrandinspektor Franz Pressinger, besucht. Die Lehrerinnen, Schülerinnen und Schüler verfolgten die Ausführungen über Kameradschaft, Ausbildung und Wettkampf bei der Feuerwehrjugend gespannt, bevor die ausgestellten Fahrzeuge KLF-A Wollanig und TLF Vassach von den Jugendlichen genauestens betrachtet werden konnten.

Einige der Schülerinnen und Schüler haben schon ihr Interesse bekundet und werden demnächst kontaktiert. Wir hoffen, bis zum Ende des Jahres noch einige Neuzugänge zu verzeichnen. Die Feuerwehren brauchen den Nachwuchs, um auch zukünftig jederzeit die Sicherheit der Bevölkerung zu gewähren.

mehr Infos:
Villacher Feuerwehrjugend
Villacher Feuerwehrjugend auf Facebook

  • IMG_8280
  • IMG_8293
  • IMG_8297
  • IMG_8302
  • IMG_8304
  • IMG_8313

Auslosung Mannschaftsleistungsbewerb und kameradschaftlicher Abend zur Feier eines runden Geburtstags

Am 29. April 2017 fand die Auslosung für den Mannschaftsleistungsbewerb am kommenden Samstag statt, wo wir uns über zahlreiche Fans als Unterstützung in der Alpenarena freuen würden! Für die Teilnahme am Mannschaftsleistungsbewerb müssen mindestens 70% der aktiven Feuerwehrmitglieder antreten und es wird ausgelost, wer davon beim Bewerb antreten darf bzw. muss. Die Gelegenheit, dass fast alle Mitglieder der FF Vassach anwesend waren, wurde dann auch gleich genutzt um ein Mannschaftsfoto zu machen. Anschließend lud unser stellvertretender Kommandant Brandinspektor Alexander Tomasi, zur Feier seines bevorstehenden runden Geburtstags, zum gemütlichen Beisammensein mit herzhaften Köstlichkeiten ein. Auch ein Geschenk seitens der Kameradschaft wurde überreicht, explizit gratuliert wurde aber natürlich nicht im Vorfeld, sondern folgt am tatsächlichen Termin.

Die 1a Klasse der VS Villach Lind verbrachte am 27.04.2017 einen abwechslungsreichen Vormittag bei der Feuerwehr Vassach.

Aufgrund des schlechten Wetters mussten sich Brandinspektor Christian Sumper und Oberlöschmeister André Plankensteiner noch mehr ins Zeug legen. So wurden die Kinder mit den beiden Fahrzeugen der FF Vassach bei der Volksschule in Empfang genommen und zum Gerätehaus in Vassach gebracht. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Kommandanten, Oberbrandinspektor Pressinger, wurde den Kindern einiges zum Thema Feuerwehr und deren Aufgaben präsentiert. Auch ein paar kleine Experimente durften nicht fehlen, bevor die Kinder einige Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenstände an- und ausprobieren durften. Bevor eine ausgedehnte Fahrt mit den Feuerwehrfahrzeugen am Programm stand, konnten sich die Kinder noch bei Würstchen und Limo stärken, die von der Kameradschaft der FF Vassach gesponsert wurden. Wir sind sicher, dass es den Kindern genau so viel Spass wie uns gemacht hat und wir freuen uns vielleicht in ein paar Jahren den einen oder anderen als Mitglied der Feuerwehrjugend begrüßen zu dürfen.

  • 20170427_082549
  • 20170427_082706
  • 20170427_113037

Wir durften wieder einem Jahrgang der Volksschule Vassach unsere Feuerwehr präsentieren. Dies sorgte natürlich für viele leuchtende Kinderaugen!

Zu Beginn stand eine kurze Einführung zum Thema Feuerwehr auf dem Programm, wo sich die Kids auch selber einbringen mussten. Viele wusste schon wirklich viel, was das Thema Feuerwehr anbelangt. Danach präsentierte unser Kommandant, Oberbrandinspektor Franz Pressinger, die Einsatzbekleidung - für die Kids ein Anblick wie im Bilderbuch! Danach konnten die beiden Fahrzeuge aufs Genaueste besichtigt werden und es blieb auch noch Zeit, das Eine oder Andere auszuprobieren. Für Begeisterung sorgte auch noch der Abschluss, bei dem die Schüler mit der Hochdruckleitung unseres Tanklöschfahrzeuges herumspritzen durften.

  • WhatsApp Image 2017-03-10 at 12.43.01
  • WhatsApp Image 2017-03-10 at 12.43.05
  • WhatsApp Image 2017-03-10 at 12.43.07

Die diesjährige bezirksweite Atemschutzuntersuchung fand am 13. und 14. Jänner im Feuerwehrzentrum statt. Mit dabei auch sieben Kameraden unserer Wehr, welche die ärtzliche Tauglichkeit für die Funktion als Atemschutzträger bestätigen mussten. Zur Information: Die Ausbildung zum Atemschutzträger darf man erst ab dem vollendeten 18. Lebensjahr machen. Bis zum 50 Lebensjahr ist es üblich alle 3 Jahre diesen Test zu absolvieren. Danach muss jedes Jahr erneut die körperliche Fitness bestätigt werden.

Dabei gilt es eine Spirometrie (Aufzeichnung des Lungen- bzw. Atemvolumes) sowie der Größe, dem Körpergewicht und dem Alter angepasstes Leistungs-EKG zu absolvieren.

Alle Sieben schafften die Voraussetzung und verlängerten somit ihre Funktion als ATS-Träger. Das Ärzte Team mit Frau Dr. Hoja und Frau Dr. Schmidthaler-Pegritz überwachte die von Brandinspektor Josef Habernig geleitete Untersuchung.

Unterkategorien