Eine geordnete Kommunikation ist ein wichtiger Teil, um Einsätze effizient abzuarbeiten. In Kärnten gibt es dafür keinen Leistungsbewerb, um sich mit anderen Kameraden zu messen, deswegen wurde, wie schon von Kameraden zuvor, auf den Salzburger Bewerb ausgewichen. Seit mittlerweile acht Jahren stellen sich dort Kameraden unserer Feuerwehr den Herausforderungen der Funkleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold. Diesmal wollten Löschmeister Marco Unterüberbacher, Oberfeuerwehrmann Christian Ettl und Oberfeuerwehrmann David Angermann das Abzeichen in Bronze erobern, um in zwei Jahren in der silbernen Kategorie antreten zu können. Wie erwartet gut vorbereitet gingen die Drei ans Werk und erfüllten die Vorgaben souverän. Am Ende eines langen Bewerbstages durften die Jungs stolz das bronzene Funkleistungsabzeichen aus den Händen des Salzburger Landesfeuerwehrkommandanten Landesbranddirektor Leopold Winter entgegennehmen.

  • FULA