Am 12. Jänner wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall zur Unterflurtrasse St. Andrä auf der A10 alarmiert. Der Lenker eines PKW verlor unmittelbar vor dem Tunnelportal die Kontrolle über das Fahrzeug, touchierte dabei eine Leitschiene und schlitterte die Tunnelwand entlang, ehe das Fahrzeug dann im Tunnel zum Stehen kam.

Die ersteintreffenden Kräfte konnten den Mann schnell aus dem Fahrzeugwrack befreien und erstversorgen. Er wurde mit schweren Verletzungen ins LKH Villach gebracht.

Unsere Tätigkeiten beschränkten sich auf das Binden von austretenden Betriebsmitteln sowie dem Reinigen der von Autoteilen überstreuten Fahrbahn.

Wir standen für die Dauer von etwa einer Stunde mit 13 Mann und beiden Fahrzeugen im Einsatz. Ebenso vor Ort waren Kräfte der Hauptfeuerwache Villach, des Roten Kreuzes, der Polizei und der Asfinag.

  • WhatsApp Image 2019-01-12 at 14.15.27
  • WhatsApp Image 2019-01-12 at 14.15.29