Am 5.2. Vormittag wurden wir gemeinsam mit den KameradInnen der Hauptfeuerwache zu einem Brand in die Innenstadt alarmiert.

Aufgrund der auch für uns ungünstigen Uhrzeit, konnten wir unseren Tank zwar zeitverzögert aber trotzdem auch mit einem Atemschutztrupp (bestehend aus 3 Mann) besetzen. Da aber zu dem Zeitpunkt die Kräfte der Hauptfeuerwache bereits vor Ort waren und die Situation keine weitere Hilfe erforderte, konnte die Vassacher Mannschaft rasch wieder umkehren.

In diesem Zusammenhang ist wieder ein Mal darauf hinzuweisen, dass es in unserem Ehrenamt auf jede(n) KameradIn ankommt! Dank KameradInnen im Ruhestand oder im Schichtdienst und dank verständnisvoller Arbeitgeber ist es uns möglich, auch untertags an Werktagen die Einsatzbereitschaft aufrecht zu erhalten, auch wenn sich die gewohnt schnelle Ausrückezeit in solchen Fällen unter Umständen entsprechend verlängert.